February 2021

Interna – Der perfekte Monat

Von:
Uwe Viehmann
Grafische Abbildung welche die Redewendung Schritt für Schritt in Corporate Design von HENKELHIEDL zeigt

Der erste war ein Montag, der letzte Tag des Februar 2021 ein Sonntag. Der perfekte Monat. Zumindest für alle, die einen Wochenfetisch pflegen.

ARBEITEN AN UND MIT DEM NEUEN DESIGN

Nicht perfekt ist der Februar für uns, weil wir unseren Relaunch nur scheibchenweise abschließen können. Doch es gibt ein Leben abseits des klassischen Big Bang, vorwärts geht es auch Schritt für Schritt. Der Grund für die langsame Umsetzung ist immerhin ein guter: Es gibt viel zu tun. Nicht selbstverständlich in diesen Zeiten und dafür sind wir dankbar.

Home Office ist dabei nach wie vor das Gebot der Stunde. Wir haben lange genug dafür »trainiert«, vermissen uns, euch, Sie natürlich… Zumindest arbeitstagsüber aber sorgen reizvolle Projekte für Ablenkung von der Pandemie. Gut, auch wenn darunter z. B. die Dokumentation der erledigten Aufgaben leidet. Die nächsten Wochen und Monate werden wir dennoch sehr viele schöne Ergebnisse zeigen können und neue Features in die immer noch nigelnagelneue Website einbauen.

Der Februar ist außerdem ein kurzer Monat, der mit seiner Kompaktheit dabei hilft, endlich nicht mehr zu denken, wir wären am Anfang des Jahres. Schon nächsten Monat sind wir wieder mittendrin! Aufbruch zum Aufbruch. Pandemie hin, Durchhalteparolen her. Der Februar ist also auch: Beschleunigung.

Grafische Abbildung der Worte Talk Talk im Corporate Design von HENKELHIEDL zeigt

CLUBHOUSE: DRINNEN IST WIE DRAUSSEN

Was im Januar startete, und im Februar nach allen Hype-Regeln vollends zündete, war Clubhouse. Der Dienst kann Spaß machen, bietet gerade in Corona-Zeiten Vielen sogar Halt und Zerstreuung, keine Frage, aber die Hysterie, ausgelöst durch sich und »ihre Marke« über beinahe 24/7-Gequatsche positionierende Übertreiblinge, hinterlässt den üblichen Beigeschmack für Mürrische. Wie Twitter 2010. Was daraus wurde, wissen wir auch.

Es mag heute beinahe anachronistisch wirken: Der Verfasser dieser Zeilen hat sich über eine Einladung zu Clubhouse gefreut, ja, aber auch geweigert, sein Adressbuch, im Tausch gegen die Möglichkeit andere einladen zu können, freizugeben. Spießig? Asozial? Lame? Eher, weil in diesem Adressbuch nicht nur Schulfreund:innen-Telefonnummern gespeichert sind (wichtig genug), sondern auch Kund:innen-Daten (wichtig genug). Und wo gehören diese nicht hin? Eben. Datenschutz, ein Thema, das wir ernst nehmen, auf durchaus forderndem Niveau, weil digitale Leichtig- und Geschwindigkeit dabei vermeintlich verloren gehen. Wer mal eine kleine Surfsession auf Seiten abseits der Favoriten im Netz hinter sich gebracht hat, weiß, wie nervig alleine die Cookie-Abfragen geworden sind, während anderswo in Netzwerken oder mobilen Betriebssystemen, die Datenkraken und ihre Analyst:innen mit vollen Tentakeln schamlos zugreifen. (Siehe Apple vs. Facebook.) Die Schattenseite von Verantwortung? Die Sonnenseite von Verlässlichkeit. Nach bestem Wissen und Gewissen…

Grafische Abbildung der Worte Work vs Artwork im Corporate Design von HENKELHIEDL zeigt

RÄUME UND TRÄUME: »GE59«

Im Gedächtnis aber wird uns der Februar 2021 nicht nur wegen eines »Klubhauses« (also innen) bleiben, sondern weil wir so früh wie selten wieder mit Spaß draußen waren. Ohne jetzt überflüssigerweise übers Wetter reden zu wollen (zu spät!), weil Wetter sowieso immer und überall anders ist. Wir meinen damit auch Treffen. Wir waren virtuell »draußen«, weil wir nicht nur im Clubhouse unterwegs waren, sondern auch unsere eigenen Social-Media-Accounts, trotz Zweifeln, weiter betreiben werden. Keine leichte Entscheidung dieser Tage. »Draußen«, weil es tatsächlich nicht nur digitale, sondern »echte« Kund:innen-Termine gab. Platz und Raum, offene Fenster und Masken, davon haben wir mehr als genug. Wir gehen aber auch »nach außen«, weil wir uns an dieser Stelle öffentlich unter Druck setzen und davon berichten wollen, dass ihr/Sie im Laufe der nächsten Wochen und Monaten vor Ort (und digital) bei uns einiges bestaunen könnt. »GE59« lautet der Name unseres »Art-Work-Space«, den wir bald eröffnen. Mehr dazu, wenn wirklich Frühling ist.

Grafische Abbildung der Worte im Team im Corporate Design von HENKELHIEDL zeigt

WIR: NEU, FEST, ZURÜCK UND VERNETZT

Schon nächsten Monat kümmern wir uns an dieser Stelle dann um jene, die mittlerweile auch ein Teil von uns sind. Wir sind nämlich nicht nur intern gewachsen, sondern auch darüber hinaus – und mittlerweile mehr als nur gesellschaftlich und privat gut vernetzt. So viel Cliffhanger muss erneut erlaubt sein. Immerhin im Subtext auch ein Versprechen, dass diese, eher einem Laberpodcast ähnelnde Nachricht, hoffentlich eine Ausnahme bleibt. Bald dann: Fakten, harte Fakten. Wie diese hier:

Willkommen neu im Team, Judith! Willkommen fest im Team, Alicia! Willkommen zurück im Team, Sabine!

Bis dahin.
Bleibt gesund.

Auch interessant